Abschlussarbeiten 2014 | Archiv

AQUA ~ VOLT Max Neubürger

Mock-Up der Boje in Originalgröße

Mock-Up der Boje in Originalgröße

Ein Segler wird sich nur als allerletzte, lebensrettende Maßnahme in seine Rettungsinsel begeben: Wenn er sein Schiff unter keinen Umständen länger über Wasser halten kann. Die Ausstattung einer Rettungsinsel beinhaltet: Wasser, Seenotraketen und rudimentäres Angelbesteck. Von den meisten Seefahrern, speziell jenen, welche die Überquerung eines Ozeans planen, werden sogenannte „Grab Bags“ mitgeführt. Darin verstaut der Segler weiteres Equipment. Praktisch immer mitgeführt wird eine EPIRB-Notfunkbake, welche im Notfall für eine Akku-Lebensdauer von ca. 65 Stunden Notfunksignale. In einem solchen Notfall beginnt der Schiffbrüchige unmittelbar seine Ressourcen zu rationieren. AQUA ~ VOLT versorgt ein integriertes EPIRB dauerhaft mit Energie, welche nach dem OWC-Prinzip aus Wellenkraft gewonnen wird und entlastet den Schiffbrüchigen damit bei der Frage, ob er sein Notfunkgerät zeitweise ausschalten soll, um den Akku über einen längeren Zeitraum nutzbar zu halten.

Rendering der Boje mit Rettungsinsel

Rendering der Boje mit Rettungsinsel

Explosionsansicht der Boje

Explosionsansicht der Boje

Kontakt:

maxneubuerger(at)gmail.com
maxneubuerger.com