Abschlussarbeiten | Fotografie

Unsound Trajectories Susanne Hefti

Unsound Trajectories

Susanne Hefti (*1984) studierte Journalismus und Kommunikation in Winterthur und Fotografie an der Folkwang Universität der Künste. Ab 2015 Master of Fine Arts an der Zürcher Hochschule der Künste.

Zwei Städtebauprojekte determinieren den sozialen Raum der mazedonischen Hauptstadt Skopje. Nach einem gravierenden Erdbeben im Jahr 1963 wurde die Stadt von Architekten der Moderne wieder aufgebaut und zu einem Symbol der Offenheit und Solidarität während des Kalten Krieges. Heute baut die nationalistische Regierungspartei eine grosse Anzahl an populistischen Interventionen im neoklassizistischen Stil. Aus der Utopie einer offenen Stadt mit vielseitig nutzbaren Freiräumen wird ein Ort der segregierten und ideologisch bestimmten Räume, wo Offenheit, Freiheit und Andersheit kontinuierlich sabotiert werden.

Unsound Trajectories Ausstellungsansicht Unsound Trajectories Unsound Trajectories

Kontakt:

susanne.hefti(at)gmail.com

www.susannehefti.com

Betreuer der Arbeit: