Abschlussarbeiten | Kommunikationsdesign

Ausgerechnet Bananen! Julia Schüren

Eine Sozialkampagne 

Was sich während der Entstehung dieser Arbeit angedeutet hatte, ist heute DAS humanitäre und politische Thema Nummer 1: Flüchtlinge und ihre Aufnahme in Europa. Neben großer gesellschaftlicher Solidarität werden auch die rassistischen und rechtsradikalen Stimmen laut. Verunsicherung, Fehlkommunikation und vor allem Angst vor den „Anderen“ schüren diese Gegenbewegung, wie das kurzfristige Aufkommen der PEGIDA-Demonstrationen aufgezeigt hat. „Ausgerechnet Bananen!“ ist eine Sozialkampagne, die die latente Angst vor dem Fremden bei ganz alltäglichen Erledigungen wie Einkaufen unterschwellig vorführt und mittels Botschaften hinterfragen soll. Am Beispiel der Banane als Schlüsselmedium wird das Thema Fremdenhass ad absurdum getrieben. Frei nach dem Motto „Niemand muss, aber jeder kann“, setzt die mehrstufige Kampagne medial bei einem Ansatz an, der zum Nachdenken anregt, aber nicht zwingend muß…

 

Kontakt:

julia.k.schueren(at)gmail.com
ausgerechnetbananen.de

Betreuer der Arbeit: